BAHNHOFSVORPLATZ CITYBAHNHOF ULM

Citybahnhof Ulm
  • Anerkennung
  • mit Scala Architekten Stadtplaner Stuttgart
  • 2014

Auszug aus dem Erläuterungsbericht:

... Die Schwierigkeit verkehrsgeprägter Räume dieser Art liegt nicht nur in der Komplexität der Verkehrsströme, sondern oft in der trennenden Linearität der Funktionen, die den Raum meist unverortet verschwimmen lassen. Insofern werden alle Raumstrategien darauf ausgelegt, dieser Linearität dahingehend entgegenzuwirken, daß der neue Bahnhofsvorplatz über seine infrastrukturellen Anforderungen hinaus als Visitenkarte einer Stadt, als einprägsamer und klar verorteter Platzraum wirksam werden kann...

Grünkonzept: Abgeleitet aus den großräumlichen Grünbezügen werden die freiräumlichen Qualitäten des Donauufers und des Kobelgrabens über prägnante Grünstrukturen auf den Bahnhofsplatz geholt: Baumpaare aus Zierkirschen wandern entlang der Friedrich-Ebert-Straße über den Busbahnhof –wo sie auf zukünftige Entwicklungen flexibel reagieren können-, flankieren den Steg zur Schillerstraße, schaffen Aufenthaltsqualität vor dem Intercity-Hotel und bilden einen Hain vor der Alten Post. Durch diese markanten Setzungen wird der Platz in Nord-Süd-Richtung verspannt...

Wettbewerbe