PLATZ AM QUADRIUM IN WERNAU

Rathausplatz
Projekt: Tagungs- und Verwaltungszentrum mit Platz am Quadrium und Straßenraumgestaltung, Stadt Wernau
Profil: Umgestaltung der Aussenanlagen im Zuge des Um- und Neubaus des Tagungszentrums
Auftraggeber: Stadt Wernau
Verfahren: Direktbeauftragung
Leistungsphasen: LP 1-9 HOAI
Realisierung 2004 (2007)
Fläche: ca. 8.000 m²
Kosten: 2 Mio. EUR
Architekten: Lieb + Lieb, Freudenstadt
Download: Projektblatt als pdf

Die Hauptaufgabe bestand in der Schaffung eines Platzes mit hoher Aufentshaltsqualität zwischen altem Rathaus und "Quadrium", der zudem die querende vielbefahrene Kirchheimerstraße aufnimmt und optisch überbrückt. Aufgrund der vielfältigen Fassaden von Bestand und Neubau sollte eine möglichst homogene Oberfläche ohne richtunggebende Fugen entstehen. Zudem forderte die (zumindest temporäre) Nutzung durch Schwerlastfahrzeuge eine äußerst robuste Verkehrsfläche.

Großformatige titangraue Betonplatten mit Natursteinverdedlung harmonieren mit den Materialien des Neubaus. Drei Sprudlerachsen beschirmen wie ein leichter Paravent den Platz von der Hauptstraße und lassen auch bei Nicht-Betrieb das Flächenbild durchgängig erscheinen. Für die Sprudlerfunktion sind die Platten in Stahlrahmen-Konstruktionen aufgeständert und mit einer Bohrung versehen. Das Wasser gelangt über Edelstahl-Schlitzrinnen zurück in den geschlossenen Wasserkreislauf.

Das Gesamtkonzept des Quadrium-Projekts wurde beim Wettbewerb "Beispielhaftes Bauen im Landkreis Esslingen 2001-2006" mit einer Auszeichnung gewürdigt.

vorheriges Projekt Projektübersicht nächstes Projekt