GARTEN IN STUTTGART-NORD

Garten Schott
Realisierung: 2010
Bearbeitete Fläche: ca. 1.000 m²

Der Wunsch der Bauherrschaft war es, einen repräsentativen Garten für ihr Privathaus in exklusiver Stuttgarter Hanglage zu schaffen, der die spektakulären Ausblicke über die Stadt unauffällig inszeniert und als Kulisse für große Sommerfeste dienen kann. Er sollte aber auch individuelle Freiräume für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familienmitglieder bieten.

Dafür wurde die Wohnebene großzügig um eine hausumfassende Steinterrasse erweitert. Eine niedrige Steinmauer bildet den Abschluss der Terrasse, um den Ausblick aus dem Wohnbereich Richtung Tal offen zu halten. Regionaler Muschelkalk greift die Materialität der Fassade auf und wird mit Gräserbändern aufgelockert.

Eine großzügige Steintreppe verbindet die Wohnebene mit der drei Meter tiefer liegenden Gartenebene miteinander. Die Steinstufen aus Muschelkalk und Betonfertigteilen werden durch Kissen aus weißem Teppichphlox und -thymian und Tuffs aus Gräsern, weißer Iris und weißem Sonnenhut mit der Landschaft verwoben. Die untere Terrasse ist mit einer Stahlpergola überstellt, die sich in einzelne Stelen auflöst. Weiße und cremeweiße Kletterrosen rahmen den Blick und schaffen einen intimeren Gartenraum.

Unterhalb einer Gabionenwand liegt versteckt das Kinder-Refugium. Ein kleiner Steg führt vom Rasenparterre zum Baumhaus in der Kirsche und über eine Rutsche geht’s zum Sandplatz und ins Haselgebüsch. Die Grenzen sind fließend.

Unterschiedlich ausgerichtete Heckenwände aus Zierapfel, Amberbaum und Hainbuche überspielen die Grenzen zu den Nachbargrundstücken. Eine großkronige Paulownie und Esskastanie, sowie fließende Pflanzungen aus Gräsern und pflegeleichten weiß blühenden Stauden schaffen die Illusion eines grenzenlosen Gartens.

vorheriges Projekt Projektübersicht nächstes Projekt